Über mich,  Peter Iserloth


Das Photographieren, dem Zeichnen oder das Spiel mit dem Licht, ist seit vielen Jahren mein Hobby. 

 

Es bereitet mir immer wieder große Freude, mit der Kamera unter'm Arm loszuziehen. Mich der Faszination von Lichtstimmungen und der Emotion dieses Momentes hinzugeben.

Es ist jedesmal auf's neue spannend, die besondere Situation dieses einen Augenblicks, als Bild festzuhalten. Die Stimmung dieses Moments, so, wie er sich jetzt darstellt und vermutlich nie wieder so sein wird.

 

Für mich ist meine Kamera mein Hund, sie zieht mich immer wieder raus. Gerade auch dann wenn der Eindruck da ist - kein schönes Wetter - genau jetzt finden sich mit Glück die besten Lichtstimmungen.

 

Worin ich nicht gut bin, ist warten. Warten im Tarnzelt oder in anderen Unterkünften, dass bin nicht ich. Warten, in der Fotografie der Natur unabdingbar, ist warten aber nicht auch eine verlernte Kunst? Warten am Horst der Störche oder am See auf "den"  Moment, dass macht mir nichts aus, es gibt soviel zu erleben und zu sehen.

Meine Fotos entstehen aus dem Moment oder sie entstehen im Kopf, es ist aber nicht leicht, diese "Kopffotos" in die Kamera zu bekommen.

 

Ihr Peter Iserloth

 

Kamerasystem:

Systemkamera von Canon

Vollformat und APS-C Sensor

Brennweiten von 11mm bis 400 mm

Stativ von Manfrotto

 




Fotografie ist Emotion und Faszination